gruenlippmuschel.org

Das Grünlippmuschelpulver

gruenlippmuschel

Die Grünlippmuschel heißt mit wissenschaftlichem Namen Perna canaliculus und wird hauptsächlich in den Gewässern Neuseelands angebaut. Ihre hohe Ähnlichkeit zur Miesmuschel hat ihr auch den Namen Neuseeland-Miesmuschel beschert. Während sie weltweit als kulinarische Delikatesse gilt, ist sie außerdem ein beliebter Stoff zur Weiterverarbeitung zu Arznei- und Nahrungsergänzungsmitteln. Sie wird dabei für ihre heilende und schmerzlindernde Wirkung geschätzt, die ihren höchsten Effekt bei Problemen der Gelenke entfaltet. Daher wird das Weichtier in Form von Grünlippmuschelpulver, aber auch als Extrakte, Kapseln oder Öle häufig zur Behandlung von Arthrose eingesetzt.

Aufzucht, Ernte und Verarbeitung der Grünlippmuschel

Die Grünlippmuschel wird auf Zuchtfarmen in Neuseeland angebaut, wobei die größten Vorkommen in den Gewässern der Marlborough Sounds und des Hauraki-Golfes sind. Hier werden jährlich mehrere Tausende Tonnen des Tieres geerntet, wenn diese ein Alter von etwa 18 bis 24 Monaten erreicht haben. Dieser Moment kurz vor der Geschlechtsreife wird genutzt, um Muscheln für den kulinarischen sowie pharmazeutischen Gebrauch zu gewinnen. Die Tiere befinden sich dabei auf riesigen Muschelbänken und hängen senkrecht im Wasser. Da diese Gewässer größtenteils unberührt sind, können sich die Muscheln hier ideal entfalten und wachsen.
Grünlippmuscheln, die für die Gesundheitsbranche verwendet werden, werden anschließend in aufwendigen Verfahren zu Produkten verarbeitet. Eines davon ist Grünlippmuschelpulver. Dieses wird gewonnen, indem die komplette Muschel zermahlen wird. Davor müssen viele komplizierte Arbeitsgänge durchgeführt werden, die möglichst schnell begonnen werden sollten. Verstreicht zu viel Zeit zwischen den einzelnen Etappen, äußerst sich dies in einer schlechteren Qualität des Endproduktes, da viele Inhaltsstoffe verloren gehen. Der Prozess der Herstellung von Grünlippmuschelpulver beinhaltet die folgenden Schritte:

  • Ernte
  • Kühlung
  • Öffnung der Muscheln
  • Zentrifugation
  • Gefriertrocknung
  • Zermahlung

Viele dieser Schritte stellen dabei sicher, dass auch wirklich ein Großteil der Inhaltsstoffe enthalten bleibt. So wird bspw. die Gefriertrocknung statt der Lufttrocknung gewählt, um Nährstoffe nicht zu zerstören.

Anwendung von Grünlippmuschelpulver

Das fertige Pulver kann sowohl bei Tieren als auch dem Menschen angewendet werden. Gründe für die Einnahme sind Erkrankungen wie Arthrose und andere Gelenk- und Sehnenleiden. Auch die präventive Verwendung, um diesen, gerade im Alter häufig auftretenden Problemen vorzubeugen, ist empfehlenswert. Zudem kann Grünlippmuschelpulver als Nahrungsergänzungsmittel genutzt werden, um den natürlichen Haushalt an Mineralstoffen und Spurenelementen bei Defiziten wieder auf ein normales Maß zu bringen. Dieses Problem haben gerade Sportler sowie schwangere Frauen häufig.
Allerdings unterscheiden sich die Dosierungen bei den unterschiedlichen Anwendungsgebieten stark. So sollten Katzen und kleine Hunde täglich mit etwa 0,5 Gramm gefüttert werden. Da Grünlippmuschelpulver einen stark fischigen Geschmack hat und die meisten Hunde das nicht mögen, muss hier schlau vorgegangen werden. Es gibt aber auch schon viele Hersteller, die Produkte mit anderen, den Geruch überdeckenden Komponenten anbieten, aber trotzdem eine hohe Dosierung des Stoffes enthalten. Größere Hunde könnten täglich bis zu 1 Gramm des Pulvers bekommen. Diese Fütterung kann in Form einer Kur erfolgen, die mehrmals pro Jahr für einige Wochen durchgeführt wird.
Beim Menschen empfiehlt sich eine tägliche Aufnahme von 1,5 bis 2 Gramm Grünlippmuschelpulver, bei stärkeren Leiden können sogar bis zu 2,5 Gramm verzehrt werden. Der beste Zeitpunkt für die Einnahme ist vor den Mahlzeiten.
Es sollte allerdings erwähnt werden, dass es einige Zeit dauert, bis die Wirkung von Grünlippmuschelpulver einsetzt – egal ob beim Menschen oder dem Tier. Diese Darreichungsform ist schwächer als das Grünlippmuschelextrakt, welches direkt aus den Keimdrüsen der Weichtiere gewonnen wird, und braucht daher etwas, um seine Wirkung zu entfalten. Daher sollte das Mittel mindestens für 4 Wochen, im Idealfall aber für 6 Wochen eingenommen werden. Nur dann helfen die Inhaltsstoffe bei der Produktion von Gelenkschmiere und kurbeln so die Heilung der Gelenke an. Auch bei der Anwendung von Grünlippmuschelpulver als Nahrungsergänzungsmittel dauert es einige Zeit, bis genug Stoffe für den Körper aufgenommen worden sind.

gruenlippmuschel
» Grünlippmuschel Kapseln kaufen